Härtetest Gartenwerkzeuge

Wir haben unseren Gartenwerkzeugen in den letzten Wochen so einiges zugemutet und sie in schweren Gartenbereichen eingesetzt.  Getestet haben wir Radius garden Pro und Pro-lite Werkzeuge. 

  • Schaufel
  • Gabel
  • Spaten 
  • Mini-Schaufe
  • Unkrautentferner
  • Gator Grabber

Der Gartenbereich war erst vor kurzem gerodet worden. An einer Hanglage mit unzähligen Wurzeln von Haselnusssträuchern, Himbeersträuchern und einigen anderen wildwachsenden oder längst unschön gewordenen Ziersträuchern. Drei Tannen die gefällt wurden haben den gesammten Hang zusätzlich bewurzelt. Lehmboden und teilweise größere Sandsteinplatten im Boden erschwerten die Arbeit.

Unser Testteam war voller Eifer dabei aus dem Hang wieder ein bepflanzbares Gartenbeet zu erschaffen. Die starkverwurzelten Sträucher mussten richtig herausgegraben werden und teilweise wurde bei besonders starken Wurzeln mit Säge oder Gartenschere nachgeholfen. 

Steinplatten wurden ausgegraben und neu gesetzt um den Hang zu stabilisieren.

Das Edelstahlwerkzeug hat sich gerade im Hang als toll erwiesen. Die kurzen Stiele konnten bequem eingesetzt und durch den O-Griff immer passend gehalten und geführt werden. Die scharfen Kanten entzweiten problemlos Wurzelstücke. 

Auch der Spaten der Pro-lite Reihe war im Einsatz einfach Klasse. Durch den langen Stiel war er gerade für die größeren Testpersonen ideal. Beim heraushebeln von Wurzeln haben sich beide Gartenwerkzeug-Arten bewährt.

Die unterschiedlichen Werkzeuggrößen und Arten ermöglichten das einfache trennen von Wurzeln, das untergraben von unterschiedlichen Wurzelstöcken, das umgraben des Bodens und herrausziehen von Wurzeln.

Mit dem Gator Grabber wurden Laub, kleines Geäst, Wurzelstücke und ausgegrabene Wildkräuter und Rasenschnitt aufgesammelt und in den Schubkarren geworfen ohne sich dabei bücken zu müssen. Dank den Teleskopstangen rückenfreundlich arbeiten.

Die ersten Pflanzen konnten jetzt bereits gesetzt werden und erfreuen die zufriedene Hausbesitzerin.

Hier könnt ihr euch die Gartengeräte anschauen.

www.stadtgarten-spaeth.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0