Salbe herstellen aus Blüten der Ringelblume

Das Regenwetter bremst uns alle gerade etwas in unserem Tun und Wirken im Garten, doch für alle die auf die nächsten Sonnenstunden warten um im Garten wieder aktiv zu sein, hier eine Anregung zum nachmachen. 

RINGELBLUMENSALBE
Ringelblumen an einem sonnigen Tag ernten (pflücken) am besten kurz vor dem Mittag. Wichtig ist es, dass die vom Regen nassen Blüten gut abgetrocknet sind durch Wind und Sonne.

Die Blütenblätter der Ringelblumen werden nun abgezupft und in ein sauberes Glas mit passendem Verschluss eingefüllt. Die Füllung darf nur bis dreiviertel der Höhe des Glases ausmachen. Als dritter Schritt wird gutes Olivenöl aufgegossen bis fast zum Glasrand. Etwas Luft dazwischen lassen. Den Deckel aufschrauben und das Glas mit Füllung einige Male hin und her drehen und so alles gut verteilen. 

Das mit Blütenblättern angesetzte Öl bleibt nun ca. 6 Wochen an einer sonnigen Fensterbank und wird jeden Tag leicht hin und her bewegt und kurz auf den Kopf gedreht damit sich Öl und Blüten wieder gut vermischen. 

Nach diesem Zeitraum wird das Öl von den Blüten getrennt. Am besten dazu ein feines Baumwoll- oder Leinentuch als Filter verwenden und eine saubere Schale oder einen Topf in welches das Öl durch den Filter tropfen kann. Bis das Öl abgetropft ist kann etwas Zeit vergehen, wichtig ist es aber, daß keine Blütenreste im Öl zurück bleiben. Also - lasst euch lieber etwas Zeit dazu.

Das aufgefangene Öl kann jetzt zu einer Salbe weiter verarbeitet werden.Dazu werden Bienenwachs und Salbentöpfchen benötigt. Gehen wir von einer Menge von 250 ml Öl aus die angesetzt wurde, wird 25 Gramm Bienenwachs benötigt und 5-6 Salbentöpfe in der Größe 50 ml.
Das Öl in einen Topf geben und bis 40 Grad erwärmen (nicht wärmer!). Dazu gibt man dann das zerkleinerte Bienenwachs (erhältlichen z.B. beim Imker). Nun heißt es warten bis das Wachs geschmolzen ist, dabei immer wieder vorsichtig umrühren und den Herd ausschalten sobald es sich vollkommen aufgelöst hat. Die Salbe nun noch etwas abkühlen lassen, dabei weiter umrühren. 

Die leicht abgekühlte, noch flüssige Salbe wird nun in die sauberen Salbendöschen eingefüllt. Mit einem Küchentuch abgedeckt, bleiben die offenen Salbendöschen bis zum Zeitpunkt des vollkommen abgekühlt seins ohne Deckel damit kein Kondenswasser entstehen kann. Danach werden die sie verschlossen und an einem kühlen Ort aufbewahrt. Haltbar ist sie ca.ein Jahr. 

Wichtiger Tipp:
Bei der Wahl eurer Arbeitsgeräte beachtet bitte, dass die Reste des Bienenwachs-Öl-Gemisch nach dem abkühlen an euren Töpfen und Rührlöffeln als Wachs kleben bleibt. Mit einem Küchentuch also schnell auswischen bevor es abkühlen kann und dann heiß abwaschen. 

Für was Ringelblumensalbe genutzt wird?
Zur Pflege und Wundheilung. Im Internet findet ihr dazu jede Menge Infos und Tipps, aber es gibt auch richtig tolle Literatur zu kaufen zur Herstellung von Natur-Kosmetik oder zu Heilkräutern. Viel Spaß beim ausprobieren.

 

Bildergalerie Ringelblumensalbe herstellen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Fae Brune (Mittwoch, 01 Februar 2017 19:16)


    My programmer is trying to convince me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the costs. But he's tryiong none the less. I've been using WordPress on a variety of websites for about a year and am nervous about switching to another platform. I have heard fantastic things about blogengine.net. Is there a way I can transfer all my wordpress content into it? Any help would be really appreciated!