Bewohner des AWO-Seniorenzentrum gestalten Osterdeko

Ostern - bunt, fröhlich, heiter und natürlich

Am vergangenen Freitag war das Thema der Gartengruppe im AWO-Seniorenzentrum in Villingen-Schwenningen "Osterdekoration" und ich muss sagen,

es war wieder einmal erstaunlich was ältere Menschen trotz ihrer schweren Erkrankungen und Einschränkungen wunderschön und voller Leidenschaft gestalten können.

Bei den Bewohnern des AWO-Seniorenheims kam das Ostergesteck total gut an. Schaut selbst was dabei raus kam, oben noch ein paar Bilder unserer Ideen.

 

Tipp für Gartentherapeuten:

Eine Osteridee die leicht nachzumachen ist und wirklich fröhlich und ansprechend auf jedem Ostertisch aussieht. Diese kann sehr gut mit Senioren, behinderten Menschen oder auch Kindern umgesetzt werden.Der Tontopf kann vielfältig eingesetzt werden, gerade auch nach der Osterdeko-Aktion. Wir nutzen diesen immer wieder für Gestecke oder Dekoideen aus frischen Shnittblumen. Der Tontopf wird dazu immer wieder von uns neu gestaltet mit Farbe oder Materialien wie z.B. der Gipsbinde. Im Winter haben wir z.B. die Serviettentechnik genutzt um den Topf zu gestalten.Wer möchte kann auch vorhandene Schalen oder Übertöpfe dazu nutzen, dadurch entfällt das gipsen und das einlegen des Frühstücksbeutels da die Gefäße meist kein Loch haben.Allerdings muss ich sagen, dass den Senioren das Gipsen sehr gut gefallen hat. Die Feinmotorik wurde angesprochen, wie auch das sinnliche Erleben von nassem Gips und das Verstreichen der Gipsmaße auf dem Topf sehr viel Fingerbeweglichkeit bedurfte.Probiert es einfach aus - es macht wirklich viel Spaß.

 

Alles was ihr dazu braucht:

  • 1 großen Tontopf ca. 18cm Topf (die Größe am besten nach späteren Standort aussuchen, aber nicht eine zu kleine Größe wählen)
  • kleine Übertöpfe für die Ostereier Durchmesser ca 5cm.
  • Gipsbinden
  • 1 Styroporkugel ca. 10cm Durchmesser
  • Tonpapier
  • Farben
  • Mossi-Steckmasse für Schnittblumen
  • 1 Plastikbeutel /Frühstücksbeutel
  • Weidenkätzchen
  • Tulpen
  • Rosen
  • Moosplatten
  • Holzstücke
  • Holzstäbchen(Schaschlikspieße)
  • Tonpapier in Farbe braun, weis, rot
  • Augenpaare für den Osterhase
  • Wasserfester Stift 
  • bunte Ostereier
  • Osterband
  • Schere
  • Messer
  • Pinsel

Hierzu sind 2 Arbeitseinheiten notwendig da die Trocknung der Gipsbinden etwas Zeit braucht.

 

Der große und die kleinen Tontöpfe (3-4) werden mit Gipsbinden ummantelt und getrocknet.Ebenso die Styroporkugeln.

Nach dem Trocknen (ca. 1 Tag) werden die Tontöpfe mit Farben bemalt die wasserfest und ungiftig sind.

Nach dem Antrocknen der Farbe wird der große Tontopf mit dem Frühstücksbeutel oder Plastikbeutel (wasserdicht) ausgekleidet und über den Tontopfrand gestülpt sodass er nicht herunter rutschen kann.

Das bereits eingeweichte Moosi (Steckmasse für Schnittblumen) wird in den ausgekleideten Tontopf gegeben und eventuell zuvor auf die entsprechende Höhe und Breite zurecht geschnitten.Es soll nur bis zum Topfrand zu sehen sein und den Topf fast vollständig ausfüllen.Nun können die Schnittblumen und Weidenkätzchen gesteckt werden (diese eventuell einkürzen damit es ein schönes Bild gibt und die Rosen frisch anschneiden).

Die Mossplatten und Holzstückchen werden auf den oben sichtbaren Teil der Steckmasse gelegt. Die kleinen bemalten Tontöpfe werden nun in das Gesteck in die Steckmasse gedrückt, sodass sie noch gut zu sehen sind aber auch einen guten Halt haben. Bunte Ostereier können hier hinein gesetzt werden und laden zum Verzehr ein.

 

Der Osterhase wird aus der Styroporkugel hergestellt der zuvor mit Gipsbinden ummantelt wurde. Ein Schaschlikspieß bildet den Stiel des Osterhasenkopf. Mit brauner Farbe wird nun ein Großteil der Kugel angemalt. Gesichtspartien frei lassen (eventuell vorzeichnen wo das Gesicht nachher sein soll). Es können Augen aufgeklebt oder auch aufgemalt werden. Die Ohren schneidet man aus dem Tonpapier aus, wie auch Nase und Zähne. Mit einem Osterband wird eine Schleife gebunden und als eine Art Fliege unterhalb der Styroporkugel angebracht. Fertig ist der Osterhase. 

Der zuvor vorbereitete Styropurkugeln-Osterhase wird zum Abschluss in das Gesteck integriert und der Stiel in die Steckmaße gesteckt.

Voilà - fertig ist das schöne Ostergesteck.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

GARTENTHERAPIE

Gartentherapeutisches Angebot für Senioren der Tagespflege, Pflegebedürftige in Einrichtungen, behinderte Menschen, psychisch Erkrankte, Einrichtungen für Kinder.

 

Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.

Erfahren Sie mehr auf unserer Homepage

 www.gartenraummensch.de

 

DIENSTLEISTUNGEN

Unsere Dienstleistungen für Sie

  • Gartentherapie
  • Planung von Gärten/Hochbeetgärten
  • Aufbauservice für unserer Hochbeete 

 Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Telefon 07721-507921

 e-mail info@stadtgarten-spaeth.de

STADTGARTEN-SPAETH TELEFON

Ihr Kontakt zu uns von Mo-Sa

Telefon  07721 - 50 79 21

Da wir oft bei Kunden Vorort tätig sind, kann es sein das Sie uns nicht persönlich erreichen. Bitte nutzen Sie in diesem Fall unseren AB (wir rufen dann in kürze zurück) oder die hinterlegte Handynummer. Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Mitglied im Händlerbund
Logo

Weitere Zahlarten

Per Vorkasse, PayPal, Nachnahme.

In Bar bei Abholung.

In Bar bei Anlieferung im Kreis Villingen-Schwenningen.